Ablauf einer KahiLomi Massage2017-10-14T00:41:22+00:00

Ablauf einer KahiLomi Massage

Der Raum ist angenehm warm, im Hintergrund läuft hawaiianische Musik, Kerzen erhellen den Raum mit warmen Licht. Es herrscht eine warme fried- und freudvolle Stimmung.

Vor der Massage ist genügend Zeit um zu Duschen und um Fragen/Themen in einem Vorgespräch anzusprechen.

Nach dem Einstimmen auf die Massage und dem Einladen von Energien von Segen beginnt der  Massierende den Körper sanft zu schaukeln, bis sich dieser im körpereigenen Rhythmus hin- und herwiegt.

Das Tuch wird sanft abgezogen und der Intimbereich wird damit -ähnlich wie mit einem Slip- für den Verlauf der gesamten Massage bedeckt.

Der gesamte Körper wird liebevoll mit warmen Öl eingeölt.
Die Massage beginnt mit der Rückseite des Körpers, gefolgt von der Vorderseite und einer Gesichtsmassage.

Es folgen sanfte Berührungen im Wechsel mit satten Berührungen, der Körper wird immer wieder ausgestrichen, Gelenke werden mobilisiert, das Bindegewebe wird mit Händen und Ellenbogen massiert. Hand-, Kopf-, Gesichts- und Fußmassage sind meistens Teil der Massage.

Während der Massage nutzt der Massierende eine schamanische Energie-Atemtechnik, um sich mit Energie aufzuladen, die natürlicherweise dann auch in die Massage einfließt. Auch andere Formen der Energiearbeit fließen in die Massage ein:

Wie die 2-Punkte-Methode, das Arbeiten mit dem sieben Elementen (Erde, Feuer, Wasser, Luft, Pflanzen, Tiere und Mensch), das Ausstreichen von Energien.

Der Massierende folgt seiner Intuition, es gibt im Grunde keine feste Abfolge von Strichen. Ruhige Phasen folgen auf aktive Phasen. Nach der Massage der Körpervorderseite folgt eine Zeit der Integration, der Stille.

Loslassen wird unterstützt und Selbstheilungskräfte mobilisiert.

Der Verstand kann abschalten, der Körper und die Seele dürfen entspannen, loslassen, abtauchen.

Mehr über die KahiLomi Massage:

WIRKUNGEN
EBENEN