7 Gründe, warum die Lomi Lomi die Königin der Massagen ist

Die Lomi Lomi Massage wird oftmals als “Die Königin der Massagen” bezeichnet – vielleicht ist dir dieser Begriff auch schon begegnet. Damit wollen Masseur*innen nicht nur zeigen, dass die Lomi etwas ganz Besonderes ist. Es ist mehr als nur ein toller Name, denn die Lomi hat diesen Titel wirklich verdient. Warum, erfährst du in diesem Artikel.

Als Kumu (= offiziell initiierter Lehrer für Lomi Lomi) bin ich natürlich ein bisschen parteiisch, wenn es um verschiedene Massage-Stile geht. Doch die Lomi bietet für mich den idealen Einstieg in intuitive Körperarbeit, die sogar noch auf die energetische Ebene hinaus geht.

Darüber hinaus ist die Lomi Lomi Massage wirklich – ich sag’s auch nochmal im untenstehenden Video – die entspannendste Massage, die ich kenne. Doch sie ist weit mehr als eine Wellness-Massage!

Sieh dir das Video an, in dem ich erkläre, was die Lomi Lomi eigentlich ist und warum auch ich sie die „Königin der Massagen“ nenne

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn du das Video nicht abspielen kannst, dann klicke auf diesen Link.
Du wirst automatisch zu YouTube weitergeleitet.

7 Gründe, warum die Lomi Lomi die Königin der Massagen ist

1. Die Lomi ist eine ganzheitliche Massage

Eine Lomi Lomi kann ein Thema bei der Massage haben, wie ein Gefühl oder ein Muster, dass dich beschäftigt.

Die Massage hilft dir dabei, dich zu spüren und in der Entspannung loszulassen. Oft geschieht ein komplettes Loslassen von Gedanken, Körper, Alltags-Ich.

Die Lomi Massage kann also sowohl prozessorientiert, als auch einfach nur entspannend sein.

2. Die Lomi ist eine 3-dimensionale Massage

Typische Massagen sind 2-dimension, weil nur auf einer Seite massiert wird: Die Seite, die oben ist, wenn die Klient*innen auf einer Massagebank liegen. Bei der Lomi wird auch unter dem Körper massiert (sog. Under Bodywork).

Dafür wird zuerst der Massagetisch eingeölt, damit nicht “nur” der Rücken massiert wird, sondern der gesamte Körper von allen Seiten. So bekommst du ein einzigartiges 3-dimensionales Massageerlebnis.

3. Die Lomi ist eine sehr facettenreiche Massage

In der Lomi massieren wir nicht nur mit den Händen, sondern auch mit den Unterarmen und Ellenbogen.

Sanfte Ausstreichungen wechseln sich mit kraftvoller Massage & Körperarbeit ab. Du massierst auf Muskeln und Faszien. Gelenke werden dabei gelockert und mobilisiert. Der Körper wird immer wieder passiv gedehnt.

Das macht die Lomi zu einer sehr abwechslungsreichen Massage. Und gleichzeitig werden die Selbstheilungskräfte des Massierten aktiviert.

Arbeit mit dem Ellenbogen bei der Lomi Lomi Massage - das macht sie zur Königin der Massagen

4. In der Lomi sind viele Fortbildungen möglich, damit du nicht nur ein Ritual mit einem Ablauf massierst

Die Lomi vereint Techniken, die du vielleicht schon aus anderen Massagen kennst, z.B. aus der klassischen Massage viele gezielte Massagegriffe für Muskelentspannung, Gelenklockerung und Dehnungen.

Aus der Ayurveda Massage sind du eventuell schon das viele Öl und die langen Ausstreichungen bekannt und die vielen passiven Dehnungen findest du in der Thai-Massage wieder.

In meinen Fortbildungen lernst du außerdem, wie du auf Muskeln, Faszien und Knochen massierst und wie du Energie- & Bewusstseinsarbeit einfließen lässt – indem du z.B. Handauflegen in deine Massagen integrierst.

Die Kombination all dieser Stile und Möglichkeiten ist auch einer der Hauptgründe, warum die Lomi international als „Königin der Massagen“ gilt.

5. Die Lomi ist eine intuitive Massage

Lernst du, eine Lomi Massage zu geben, lernst du auch mögliche Abläufe, an denen du dich immer wieder orientieren kannst. Doch jede Lomi Massage entspringt auch aus dem Moment und kommt ohne einen festen Ablauf aus.

Jeder Mensch und jeder Körper ist anders. Wenn du lernst, deiner Intuition zu vertrauen, darf somit auch jede Lomi Lomi Massage einzigartig werden.

6. Die Lomi ist wie ein Kurzurlaub

Der oder die Massierte taucht buchstäblich ab – in andere Welten, Träume oder eine tiefe Trance.

Die Gehirnfrequenzen verändern sich vom alltäglichen Beta zum Alpha und Theta Bereich. Ein Zustand tiefer Entspannung stellt sich ein, ähnlich der Meditation mit fließendem Kontakt zum Unterbewusstsein.

Oft wird hier der Mensch wieder als Einheit wahrgenommen und kommt mit einem Gefühl von “Neu-geboren-werden” aus der Massage raus.

7. Die Lomi vermittelt den ALOHA Spirit

Und damit eine alte Philosophie aus Hawaii. Aloha heißt soviel wie “Hallo” und “Auf Wiedersehen”, aber auch “Liebe”.

Die Lomi Lomi ist ein uraltes Ritual und verhilft zu mehr Wohlbefinden, Lebensfreude und lässt die tiefe Verbundenheit mit dir selbst während einer Massage spürbar werden.

Für die Dauer der Massage, ist der oder die Massierte der wichtigste Mensch. Das Hier und Jetzt zählt. Und als Massierende*r schenkst du deine ganze Präsenz und Liebe.

Das ist ALOHA.

Das ist Lomi Lomi.